Schwarzach im Sommer
Schwarzach im Winter
Marktplatz Schwarzach
Schwarzach
Aussicht Grandsberg
Aussicht Hirschenstein

Volkstrauertag 2019

19.11.2019 Gedenken und kritische Worte am Volkstrauertag

Schwarzach (cm). Am vergangenen Sonntag wurde im Markt Schwarzach der vielen Opfer von Krieg, Gewalt und Terror gedacht. Zahlreiche Vereine beteiligten sich an dem Gottesdienst sowie der anschließenden Gedenkfeier zum Volkstrauertag. Pfarrer Alfons Dirscherl predigte einmal mehr sehr sinnhaft und zum Gedenktag passend. So erinnerte er an Martin Luther, der auf die Frage was er denn heute noch machen wolle wenn morgen die Welt untergehen würde zur Antwort gab „Ich würde heute noch einen Baum pflanzen“. In der anschließenden Gedenkfeier zum Volkstrauertag fand Pfarrer Dirscherl sehr klare Worte und Botschaften an die Gäste. „Wenn ich sehe welche Unterstützung derzeit wieder rechtsradikale Parteien erhalten – auch in unserer Gegend – dann sollte uns dies sehr wachsam machen. Wehret den Anfängen und tretet diesen Menschen mutig und entschieden gegenüber“, so Dirscherl.

Bürgermeister Georg Edbauer verlas eingangs den Text des Totengedenkens von Bundespräsident Steinmeier. Anschließend ging er auf die Rede von Pfarrer Dirscherl ein und stimmte seinen mahnenden Worten zu. Er verwies darauf dass es mit zu den größten und wichtigsten Errungenschaften der demokratisch politisch handelnden Parteien in Europa zähle dass wir seit über 70 Jahren in Frieden leben. „Gehen wir weiterhin verantwortungsbewusst mit dieser politischen und gesellschaftlichen Aufgabe der Friedenssicherung um. In diesem Zusammenhang gebührt ein besonderer Dank unserer Bundeswehr“, so Edbauer. Mit einer Kranzniederlegung durch Mitglieder des Kriegervereins und unter den Klängen der Perasdorfer Blaskapelle zur Nationalhymne endete diese sehr würdevolle Gedenkfeier zum Volkstrauertag.