Schwarzach im Sommer
Marktplatz Schwarzach
Schwarzach
Aussicht Grandsberg
Aussicht Hirschenstein

Spektakuläres Drei-Stunden-Rennen

17.10.2019 Rund 30 Teams aus ganz Bayern am Start – Kids-Cross-Cup für den Nachwuchs

Mofa_Cross_Rennen.JPG

Schwarzach (an). Heulende Motoren und spannende Rad-an-Rad-Kämpfe waren bei einem Spektakel der besonderen Art am vergangenen Samstag geboten. Denn auf der Reitanlage Schober am Hinterdegenberg fand das dritte Schwarzacher Mofa-Cross-Rennen statt. Rund 30 Teams aus ganz Bayern waren am Start und zum ersten Mal gab es mit dem Kids-Cross-Cup auch ein Rennen für den Nachwuchs.

Strahlender Sonnenschein und ideale Bedingungen waren den Teilnehmern und Besuchern aus Nah und Fern bei dem Motor-Sport-Event der Extraklasse geboten. Dort wo sonst Reitunterricht und Springturniere stattfinden, veranstaltete der Reitclub Neukirchen mit Unterstützung des Moto-Cross-Club Prackenbach ein Drei-Stunden-Rennen. Aus ganz Bayern kamen Fahrerteams mit ihren getunten Mofas und Rollern um unerschrocken auf der überwiegend sandigen und 800 Meter langen Strecke Runde um Runde zu drehen. Insgesamt nahmen 27 Teams mit über 80 Fahrern am Rennen teil.  Sieger in der Freestyle-Klasse wurde das Team Offroad Runner mit 148 Runden, in der Mofa-Klasse das Sturm-Racing-Team mit 139 Runden und bei den Rollern siegte das Team Duif im Woid 2 mit 138 Runden.

Erstmals Nachwuchs-Rennen

Organisator Alex Schober vom Reitclub Neukirchen schrieb in diesem Jahr erstmals auch ein Rennen für Kinder und Jugendliche aus. Acht unerschrockene Nachwuchs-Moto-Cross-Fahrer – unter ihnen auch ein Mädchen – machten sich um 12 Uhr ebenfalls auf die Strecke. Bei ihnen galt eine Rennzeit von zehn Minuten in welcher ebenfalls die Runden gezählt wurden. Mutig bewältigten sie mit ihren Maschinen die Strecke und freuten sich am Abend bei der Siegerehrung auf schöne Pokale.

Für einen reibungslosen Ablauf des Rennens sorgten zahlreiche freiwillige Helfer des Reitvereins und des Moto-Cross-Club Prackenbachs. Als Streckenposten gewährleisteten sie die Sicherheit der Fahrer und versorgten Zuschauer und Teilnehmer mit Grillschmankerln, Kuchen und Getränken. Zudem waren Helfer des BRK vor Ort, die jedoch außer ein paar Kratzern nichts weiter zu versorgen hatten. Nach der Siegerehrung und Verteilung der Pokale, gab es zum Abschluss noch eine After-Race-Party bei welcher die Teilnehmer das gelungene Mofa-Cross-Rennen ausklingen ließen.