Schwarzach im Sommer
Marktplatz Schwarzach
Schwarzach
Aussicht Grandsberg
Aussicht Hirschenstein

Jontef-Klezmerquartett bei KiS

04.10.2019 Jontef Klezmerquartett gastiert mit Jubiläumsprogramm am 10. Oktober bei KiS

Schwarzach (cm). Der Name ist Programm: JONTEF bedeutet Festtag. Ein Festtag mit Musik und Theater, ein Festtag der „klejnen Mentschelach“, mit denen vor dreißig Jahren bei Jontef alles angefangen hat, der Menschen nicht nur im jiddischen Schtetl der Vergangenheit, sondern auch heute, hier und anderswo, der Menschen, die sich begegnen, sich verlieben und verlieren, bekriegen und versöhnen.

Jontef ist den besten Klezmer-Gruppen instrumentaltechnisch ebenbürtig, übertrifft sie aber durch den

Abwechslungsreichtum im Repertoire. Arrangeur Joachim Günther schreibt raffinierte Instrumentalsätze: Da geht der Kontrabass parallel mit der Klarinette, wird passend zum Lied die Violine mit der Gitarre ausgetauscht, werden waghalsig, aber gelungen Blues-Harmonien und Klezmer-Melodik kombiniert.

Unerschöpflich scheint der Vorrat an jiddischen Liedern, Anekdoten und Witzen zu sein: Lieder um die Figuren "Todie, der Schelm, und Leiser, der Geizhals" oder aus dem unterhaltsamen, zudem literaturgeschichtlich verdienstvollem Programm zu Ehren des Literatur-Nobelpreisträgers Isaak B. Singer, "Weiber, Wahnsinn und Dämonen".

Von Lebenslust, Liebesglück und Kummer handeln einige Lieder im aktuellen Programm und Sänger Langer lässt die besondere Eigenart und den besonderen Charme der Texte auch mimisch und gestisch, halb-szenisch sozusagen, lebendig werden. In "Unter a klajn bejmele" (Unter einem kleinen Bäumchen) erliegen zwei Heranwachsende den Reizen eines Mädchens, vergessen ihre Pflichten, werden deshalb sogar geprügelt. Damit nicht die pure Nostalgie herrscht, baut Jontef Gegengewichte ein, Anekdoten und Witze, die Langer so virtuos vorträgt wie etwa Fritz Muliar österreichische und böhmische Gschichtln.

Den Musik-Virtuosen wurden bereits bedeutende Preise verliehen, so zum Beispiel der „Kleinkunstpreis Baden-Württemberg“ oder der Preis der „internationalen Bodenseekünstlerbegegnung“. Sie gehörten der Top Ten der Liederbestenliste des Südwestrundfunks an hatten bereits zahlreiche Rundfunk- und Fernseh-Auftritte.

KiS – Kultur in Schwarzach lädt daher alle Freunde der Klezmer-Musik am Donnerstag, 10. Oktober zu einem musikalischen Festabend in den Saal des Haus Martin der sozialtherapeutischen Siedlung am Bühel ein. Beginn ist um 19.30 Uhr. Karten können bereits im Vorverkauf bei der Marktapotheke Schwarzach oder bei EP Baier bzw. an der Abendkasse (14,-EUR – für KiS-Mitglieder 10,-EUR) erworben werden.

JONTEF alias (von links) Wolfram Ströle (Violine und Gitarre), Joachim Günther (Klarinette und Akkordeon), Michael Chaim Langer (Gesang und Schauspiel), und Peter Falk (Kontrabass) begeistert als Klezmerquartett